</Online-Ausstellung>

Objekte, Installationen, Klangkompositionen, 3D-Audio und Filme
im virtuellen Raum
< / Die >
< / The >

Die an dieser Ausstellung beteiligten Künstler:innen sind Studierende des Fachbereichs Media am Mediencampus Dieburg der Hochschule Darmstadt.

The artists participating on this exhibition are also students of the Media faculty (Mediacampus/Dieburg) of the University of Applied Sciences in Darmstadt.

Studiengang // Study program: International Media Cultural Work

María José Vargas Ramírez Costa Rica // Costa Rica

María José studierte Audiovisuelle & Multimediale Kommunikation in Costa Rica und ist derzeit Studentin im dritten Semester des Masterstudiengangs International Media Cultural Work (IMC) an der Hochschule Darmstadt. Ihre Interessengebiete sind digitale Medien und Geschichtenerzählen sowie die Entwicklung von Medienprojekten zur Partizipation der Gesellschaft.

María José studied Audiovisual & Multimedia Communication in Costa Rica and she is currently a third semester student of the master program International Media Cultural Work (IMC) at the University of Applied Sciences of Darmstadt. Her areas of interest and are digital media- and storytelling as well as developing media projects for community participation.

Max Leiding Deutschland // Germany

Max studierte Animation&Game an der Hochschule Darmstadt und ist außerdem Student im dritten Semester des IMC. Sein künstlerisches Interesse gilt der Illustration und der Medienproduktion. “In meiner Arbeit versuche ich, die Kämpfe anzusprechen, denen wir heute gegenüberstehen, und rufe zu einem Aufruf zur Veränderung und zum Abbau dessen auf, was uns atomisiert. Antifaschistische Kunst ist nicht leicht”, erklärt er.

Max studied Animation and Game at the University Of Applied Sciences Darmstadt and he is also a third semester student of the IMC. His artistic interests include illustration and media production. “In my work I try to address the struggles that we face today and call for an appeal for change and dismantling that which atomizes us. Antifascist art is hard y’all”, he declares.

NataliaMejia

Natalia Mejia Kolumbien // Colombia

Natalia hat einen Abschluss in Journalismus & Visueller Kommunikation und durchläuft das zweite Semster des IMC. Ihr Interesse an der Fotografie definiert sie gerne mit einem Zitat von Henri Cartier-Bresson, das besagt: “Fotografieren bedeutet, den Kopf, das Auge und das Herz in die gleiche Blickrichtung zu bringen”.

Natalia is a graduate in  Journalism & Visual Communication and, as the other members of her team, also going through the third semester of the IMC. She likes to define her interest on photography with Henri Cartier-Bresson’s quote that says: “To photograph: it is to put on the same line of sight the head, the eye and the heart.”

Studiengang // Study program: Motion Pictures

Marius Kast

Marius Kast Deutschland // Germany

Marius ist Bachelor-Student bei Motion Pictures an der Hochschule Darmstadt. Sein Interesse am Filmemachen begann, nachdem er in der zehnten Klasse mit einem Freund ein kleines Video gedreht hatte. “Mir gefällt der visuelle Teil des Filmemachens besonders gut und deshalb arbeite ich hauptsächlich als Kameramann für Kurzfilme”, erklärt Marius. Zuletzt hat er bei dem Kurzfilm “Bandsalat (The Purple Child)” die Kameraarbeit übernommen.

Marius is a bachelor student at Motion Pictures at the University Of Applied Sciences Darmstadt. His interest for filmmaking started after shooting a small video with a friend during tenth grade. “I especially like the visual part of filmmaking and therefore, I am mostly working as cameraman for short films”, explains Marius. Most recently he did the camera work for the short film “Bandsalat (The Purple Child).”

Studiengang // Study program: Sound and Music Production

SFXToys Deutschland // Germany

Philipp, Niklas, Matthias und Justin sind vier Studierende der Fachhochschule Darmstadt im Studiengang Sound and Music Production. “SFX Toys ist der Traum, den wir haben. Wir hatten die Aufgabe, einen Synthesizer für ein Projekt im Unterricht zu entwickeln und zu bauen. Aber dieses von uns entwickelte Produkt hat uns so sehr inspiriert, dass wir es in die Welt hinaus tragen und mit allen teilen wollen”, erklären sie.

Namen und Rollen
Philipp Bodor – Vision Keeping and Directing
Matthias Hassel – Software and Hardware Technician
Niklas Maier-Lohmann – Designer and Hardware Technician
Justin Niestroj – Organizer and Marketing Media

Philipp, Niklas, Matthias and Justin are four Sound and Music Production students at the University Of Applied Sciences Darmstadt. “SFX Toys is the dream we have. We had the task of developing and building a synthesizer for a project in class. But this product we developed has inspired us so much, that we want to get it out into the world and want to share it with everyone”, they explain.

Names and roles
Philipp Bodor – Vision Keeping and Directing
Matthias Hassel – Software and Hardware Technician
Niklas Maier-Lohmann – Designer and Hardware Technician
Justin Niestroj – Organizer and Marketing Media

Studiengang // Study program: Leadership in Creative Industries

Anne Marie Himmelmann Deutschland // Germany

Anne Marie ist derzeit Studentin des Masterprogramms Leadership in the Creative Industries (LCI). Außerdem ist sie Jazzmusikerin, Sounddesignerin und Veranstaltungstechnikerin für Ton, Licht und Video. Ihr Hauptinteresse gilt dem Theaterklang. Sie kreierte bereits Sounddesigns für das Hessische Landestheater Marburg und das Staatstheater Darmstadt. Marie hat bereits audiovisuelle Installationen wie MAD, eine Performance für das Niederländische Tanzfestival in Maastricht 2019, geschaffen. “Wenn ich nicht mit allen Arten von Ton und Medien beschäftigt bin, muss ich meine Zeit im Freien und offline, fernab von Bildschirmen verbringen. Meine abstrakte Arbeit “It Might Be” reflektiert meine Haltung gegenüber heutigen Social-Media-Plattformen und die Auswirkungen auf das Nutzerverhalten”, sagt Anne Marie.

Anne Marie is currently a student of the master program Leadership in the Creative Industries (LCI). She is also a Jazz musician, sound designer and event technician for sound, light and video. Her main area of interest is theatre sound. She has done sound designs for the Hessisches Landestheater Marburg and the Staatstheater Darmstadt. She has already created audiovisual installation like MAD, a performance for the Dutch Dance Festival in Maastricht, 2019. “When I am not occupied by all kinds of sound and media, I need to spend my time outdoors and offline, away from screens. My abstract piece “It Might Be” is reflecting my attitude towards nowadays social media platforms and the effects on users behaviours”, says Anne Marie.

Studiengang // Study program: Leadership in the Creative Industries

Gerdi Mabanza Deutschland // Germany

Gerdi hat Online-Kommunikation an der Hochschule Darmstadt studiert und ist Absolventin des LCI-Masterprogramms an derselben Universität. Sie und ihre Projektpartnerin Noura bestätigen, dass sie fest an die Kraft der Kunst glauben, eine einzigartige Art der Kommunikation und Nachrichtenübermittlung zu schaffen. “Wir begannen mit der Arbeit an #LegasthenieLernen während unserer Masterarbeit. Wir freuen uns, dass wir mit dieser Ausstellung ein größeres Publikum erreichen und das Thema für neue Menschen öffnen können”, erklärt Gerdi.

Gerdi studied Online Communication at the University Of Applied Sciences Darmstadt and she’s a graduate from the LCI master program at the same university. She and her project partner Noura affirm to strongly believe in the power of art for creating a unique way of communication and message delivery. “We started working on Dyslexia Learning (#LegasthenieLernen) during our master thesis. We are glad that with this exhibition we are able to reach a bigger audience and open up the topic to new people”, explains Gerdi.

Noura Ait Ben Lahcen Deutschland // Germany

Noura hat Digitale Medien studiert und ist ebenfalls ein graduierter Student von LCI. Während ihres Studiums führten sie und Gerdi einige Projekte durch, in denen sie mit ungewöhnlichen Kommunikations- und Kampagnenmethoden experimentierten. “Wir hoffen, dass #LegasthenieLernen zu einem besseren Verständnis und mehr Toleranz gegenüber Legastheniker:innen beitragen wird”, erklärt sie.

Noura studied Digital Media and is also a graduate student from LCI. She and Gerdi did a few projects during their studies where they experimented with unusual ways of communicating and campaigning. “We hope that #LegasthenieLernen will contribute to a better understanding and more tolerance towards Dyslexics”, she declares.

Eine Auswahl von Werken aus dem 3D-Audio-Lab der Hochschule Darmstadt

Deutschland // Germany

Seit 2012 nimmt das 3D-Audio-Lab an der Hochschule Darmstadt mit seinen künstlerischen Arbeiten und wissenschaftlichen Publikationen am internationalen Diskurs über die innovative 3D-Audio-Technologie teil. Das Lab steht in enger Verbindung mit dem Fraunhofer Institut in Ilmenau, wo das SpatialSound Wave-System (SSW) entwickelt wurde und steht so seit Jahren in konstantem Austausch mit dessen Entwicklern. Eine enge Zusammenarbeit besteht zudem im Bereich der Fulldome-Filme (Filme in der 360°-Kuppel), der ebenfalls ein Forschungsschwerpunkt darstellt.

Die Arbeiten im Lab sind eng mit dem Masterstudiengang International Media Cultural Work (IMC) verbunden, an dem Studierende aus aller Welt teilnehmen. Das gibt ihnen Gelegenheit, ihre 3D Audio-Stücke und Forschungsergebnisse auf internationalen Konferenzen, Festivals und in Zusammenarbeit mit u.a. Sony Music, dem Hessischen Rundfunk, dem Fulldome-Festival, dem Planetarium Mannheim und dem ZKM Karlsruhe zu präsentieren.

3D-Audio is an innovative technology as well as an artistic concept, by which sound appear in high plasticity and spaciality, so that it creates an intense impression of physical presence. Since 2012, the 3D-Audio-Lab at Darmstadt UAS contributes with its artistic and scientific positions und publications to the ongoing discourse about 3D Audio. The lab’s longterm link to the Fraunhofer Institute IDMT, the developer of SpatialSound Wave System (SSW), established a relation of critical feedback to the device’s software developments. It also cooperates closely in the area of Fulldome movies (360° films), which, too, is a focus of research at h_da.

The lab works is strongly related to the Master´s program International Media Cultural Work (IMC) involving students from all over the globe, giving them the opportunity to present their 3D audio related artworks and research results on international conferences, festivals and collaborate with e.g. Hessischer Rundfunk, Sony Music, Fulldome Festival, Hessentag, Planetarium Mannheim and ZKM Karlsruhe.

Studiengang // Study program: Animation and Game

Carina_Heller

Carina Heller Deutschland // Germany

Carina definiert sich selbst als die Visionärin, Animatorin und Charakter-Künstlerin des Projekts. Zurzeit studiert sie mit ihrem Team im Bachelor-Studiengang Animation und Spiel an der Hochschule Darmstadt. “Mein Team und ich sind sehr leidenschaftliche Künstler, die es lieben, Figuren und eine Geschichte zum Leben zu erwecken”, erklärt Carina.

Carina defines herself as the Vision keeper, Animator and Character Artist of the project. She and her team are currently studying at the Animation and Game Bachelors’ program at the University Of Applied Sciences Darmstadt. “My team and I are very passionate artists that love bringing characters and a story to life”, explains Carina.

Marius_Schmücker

Marius Schmücker Deutschland // Germany

Marius ist ein technischer Künstler und arbeitet daher an den Auswirkungen von “Dissolve”.  Er und das Team haben diese Animation im 5. Semester ihres Studiums an der Hochschule für Animation und Spiel gemacht, was für einige von ihnen bereits ihr drittes Animationsprojekt war.

Marius is a technical Artist and works therefore on the effects of “Dissolve”.  He and the team have made this Animation in the 5th Semester of their studies at Animation and Game, which was already for some of them, their third animated project.

Emely M

Emely Michel Deutschland // Germany

Emely ist auch eine Studentin des Animation and Game Studiengangs und sie definiert ihre Rolle im Team ebenfalls als technische Künstlerin und Animatorin. Emely und ihr Team glauben, dass sie eine ganze Menge gelernt haben, während sie all die Kurzfilme kreierten, die Dissolve dem Zuschauer präsentiert. Ihre Hoffnungen richten sich darauf, eines Tages Teil größerer Produktionen zu sein und vielleicht sogar auf die große Leinwand zu kommen.

Emely is also a student from Animation and Game and she defines her role in the team also as Technical Artist and Animator. Emely and her team believe they have learned a lot while create all the shorts that Dissolve presents to the viewer. Their hopes are on one day being part of bigger productions and maybe even getting to the big screen.

Jasmin S

Jasmin Sauer Deutschland // Germany

Jasmin studiert, wie ihr gesamtes Team,  ebenfalls Animation and Spiel, und ihre Hauptaufgabe ist die einer Umweltkünstlerin und Produktionseigentümerin. Das Ziel von Dissolve ist es, dass ihre Botschaft im Kopf der Zuschauer:innen “hängen bleibt”, damit sie sich mit ihren Charakteren verbinden können.

Jasmin, as all her team, also studies Animation and Game and her main role is as an Environment Artist and Production Owner. The aim of Dissolve is for their message to “get stuck” in the viewers’ head for them to connect to their characters.

Dissolve_Team

Sound Production Team

Dissolve zählt auch auch auf der Teilnahme eines spezialisierten Tonproduktionsteams, das von Dennis Tjiok, Christoph Manderscheid und Janis Quintino gebildet wird.

Dissolve also counts on the participation of a specialized Sound Production Team, which is formed by Dennis Tjiok, Christoph Manderscheid, and Janis Quintino.

Studiengang // Study program: International Media Cultural Work

20200526_235010

Sabine Abi Saber Libanon // Lebanon

Sabine ist Absolventin des Masterstudiengangs IMC an der Hochschule Darmstadt und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Arbeit der klanglichen Immersion und Interaktion. One Big Blur war ihre erste audiovisuelle Produktion, die bei der Global Composition 2018 uraufgeführt und 2019 beim Next Generation Festival des ZKM gezeigt wurde. Darin verwendet sie Aufnahmen von leise gesprochenen Wörtern und organischem Material, um faszinierende Welten aufzudecken, die in menschlichen Zuständen, wie Verwundbarkeiten und gegenseitigen Abhängigkeiten wurzeln. Ihre Masterarbeit Evidence of Contact konzentriert sich auf neu entstehende Praktiken der Fürsorge und Solidarität, die Frauen und Minderheitengruppen stärken.

Sabine is a graduate student of the International Media Cultural Work Master program at the University Of Applied Sciences Darmstadt and her main field of interest is the work of sonic immersion and interaction. One Big Blur was her first collaborative audio-visual production, premiered at the Global Composition 2018 and featured in ZKM’s Next Generation Festival in 2019. In it, she uses recordings of soft-spoken words and organic material to uncover fascinating worlds rooted in human conditions such as vulnerabilities, inter-dependencies. Her master thesis work Evidence of Contact concentrates on emerging practices of care and solidarity empowering women and minority groups.

Studiengang // Study program: Leadership in the Creative Industries

Alison Burns

Alison Burns Deutschland // Germany

Alison definiert sich selbst als halb Engländerin und halb Französin, die in München aufgewachsen ist. Mit bereits mehr als 6 Jahren im Filmgeschäft hat sie sowohl in den Redaktionen als auch in den Produktionsabteilungen von Fernsehanstalten gearbeitet; sie wirkte an Imagefilmen mit und lehrte Videos an der TUD. “Ich habe immer als Regisseurin und Autorin an persönlichen Projekten gearbeitet, aber auch an Musikvideos und Imagefilmen für Kund:innen”, erklärt Alison.

Alison defines herself as a half-English and half-French woman that grew up in Munich. With already more than 6 years in the film business, she has worked in both editorial and productional departments of television companies; worked on image films and teaching videos at the TUD. “I have always worked as a director and writer on personal projects, as well as on music videos and image films for clients”, explains Alison.

Studiengang // Study program: International Media Cultural Work

Juan Carlos

Juan Carlos Urrutia Cuevas Mexiko // Mexico

“Seit meiner Kindheit habe ich an allen Arten schulischer Kunstaktivitäten wie Theater, Tanz, Musik und allen Arten der darstellenden Kunst teilgenommen”, erklärt Juan Carlos, Absolvent des IMC-Masterprogramms.  Er studierte Kommunikationswissenschaften in Mexiko-Stadt mit Schwerpunkt auf Massenmedien wie Radio, Fernsehen, Film und Fotografie. Er hat an verschiedenen Online-Radioprogrammen – als Produzent oder als Gast – teilgenommen, die sich auf Kultur und Unterhaltung konzentrieren und sich mit relevanten sozialen Fragen befassen. “Der Master-Studiengang Internationale Medienkulturarbeit hat mir geholfen, meine Vision als Profi zu vertiefen und meine künstlerische Seite weiter zu entwickeln”, erklärt Juan Carlos. Er zitiert J. Beuys als die Inspiration, die sein Kunstwerk untermauert: “Jeder Mensch ist ein Künstler und jede Handlung ein Kunstwerk”.

“Since I was a child I participated in all kinds of school art activities such as theater, dance, music and any kind of performing arts.”, explains Juan Carlos, graduate student of the IMC Master program.  He studied Communication Sciences in Mexico City, focusing on mass media such as radio, television, film, and photography. He has been part of different online radio programs -as producer or as guest- focused on culture and entertainment which deal with relevant social issues. “The master programme International Media Cultural Work, helped me to deepen my vision as a professional and to develop more my artistic side”, explains Juan Carlos. He quotes J. Beuys as the inspiration that backs up his art work: “Every human being is an artist and every action a work of art.”

Studiengang // Study program: International Media Cultural Work

UTF-8''JoschuaKeler_02

Joschua Keßler Deutschland // Germany

Joschua ist der Drehbuchautor und Regisseur der Theateradaption des Projekts. Seinen Motion Pictures Bachelor schloss er mit dem Abschlussfilm “Pech und Schwefel” ab, der mit dem “Hessischen Filmpreis 2019″” ausgezeichnet wurde. In seinem Masterstudium an der Internationalen Medienkulturarbeit beschäftigt er sich mit der Zusammenarbeit zwischen Theater und Film. Derzeit arbeitet er an einer Webserie und einem Kurzfilm, der von der Hessischen Filmförderung gefördert wird.

Joschua is the screenwriter and director of the theatre adaption of the project. He completed his Motion Pictures Bachelor with the graduation film “Pech und Schwefel”, which has been awarded the “Hessischer Filmpreis 2019″. In his Master’s studies at the Internationa Media Cultural Work he engages in the cooperation between theatre and film. Currently he is working on a web series and a short film funded by Hessian Film Fund.

Charlotte_Pukade_Foto (2017_07_18 11_41_06 UTC)

Charlotte Pukade Deutschland // Germany

Charlotte arbeitet an der Produktion und Postproduktion des Projekts. Ihren Bachelor (Theater-, Film- und Medienwissenschaft) schloss sie mit einer Arbeit über Kinderfernsehsendungen ab. Zurzeit studiert sie im Masterstudiengang Internationale Medienkulturarbeit in Darmstadt. Während ihres Bachelorstudiums produzierte sie zwei Kurzfilme, einen Stop-Motion-Kurzfilm während ihres Gap-Jahres, und sie produzierte mit Joschua Keßler für den Web-Serien-Pilotfilm “Wir sind frei” im Jahr 2020″.

Charlotte works on the production and postproduction of the project. She completed her Bachelor (Theatre- Film- and Mediastudies) with a thesis on children’s TV shows. She is currently studying in the Master program International Media Cultural Work in Darmstadt. During her Bachelor, she produced two short films, one stop-motion short film during her gap year, and she produced with Joschua Keßler for the web series pilot “Wir sind frei” in 2020.”

Soundscape- and Environmental-Media-Labs der Hochschule Darmstadt mit dem Odenwaldklub Dieburg e.V.

Deutschland // Germany

Eine Kooperation des Odenwaldklubs e.V. mit dem Forschungszentrum für Digitale Kommunikation und Medieninnovation (DKMI) der Hochschule Darmstadt, Mediencampus Dieburg.

Hochschule Darmstadt, Forschungszentrum Digitale Kommunikation und Medieninnovation, Odenwaldklub Dieburg e.V., Hessen Forst, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Stadt Dieburg, GFTN, Sparkasse Dieburg, Fraport.

This project it is a cooperation of the Odenwaldklub e.V. with the Research Center for Digital Communication and Media Innovation (Forschungszentrum für Digitale Kommunikation und Medieninnovation- DKMI) of the University of Applied Sciences Darmstadt, Media Campus Dieburg.

This project counts with the support of the following organizations: Hochschule Darmstadt Forschungszentrum Digitale Kommunikation und Medieninnovation (DKMI), Odenwaldklub Dieburg e.V., Hessen Forst, Hessian Ministry for Science and Art (Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst), City of Dieburg, GFTN, Sparkasse Dieburg and Fraport.

Studiengang // Study program: Leadership in the Creative Industries

Marco Frumento Deutschland // Germany

Marco ist derzeit Student im Masterprogramm LCI und seine Rolle bei Minesweeper in VR umfasst die Bereiche Concept Art, Storyboarding, 3D-Modell-Recherche- und Umweltdesign sowie Environmental Storytelling.

Marco is currently a student at the master program LCI and his role in Minesweeper in VR comprehends the fields of concept art, storyboarding, 3D model research- and environment design and environmental storytelling.

Simone Haas Deutschland // Germany

Simone ist, genau wie der Rest ihres Teams, ebenfalls LCI-Studentin. Sie befasst sich mit den Themen Projektmanagement, Interaktionsdesign, Spiellogik & -ablauf, Explosion & Physik-Prototyping sowie Benutzerführung & Tutorials.

Simone, just like the rest of her team, is also an LCI student. She deals with the topics of project management, interaction design, game logic & flow, explosion & physics prototyping and user guidance & tutorials.

Jeremy Ondrey Deutschland // Germany

Jeremy kümmert sich um die 3D-Modellierung, die Implementierung des Mixed-Reality-Toolkits, die VR-Steuerung, die Minenphysik & Tool-Interaktionen, den defusing process und das Design der Spielercharaktere. Er ist außerdem Master-Student im Master-Programm Leadership in the Creative Industries.

Jeremy takes care of the 3D modeling, mixed reality toolkit implementation, VR controls, mine physics & tool interactions, defusing process and player character design. He is also a master student at the Leadership in the Creative Industries master program.

Diana Rivas Ecuador // Ecuador

Dianas Rolle im Minesweeper in VR-Projekt hat mit historischer Forschung, Immersionsdesign, Geschichten- und Dialogschreiben zu tun, und darüber hinaus umfasst ihre Aufgabe die Seite der Tonproduktion und Soundeffekte, Umgebungsgeräusche und Sprachaufnahmen.

Diana’s role on the Minesweeper in VR project has to do with Historical research, immersion design, story- and dialogue writing and on the sound production side she takes care also of the sound effects, ambient sounds and voice recordings.

Studiengang // Study program: International Media Cultural Work

Xenia Kitaeva

Xenia Kitaeva Russland | Deutschland // Russia | Germany

Xenias Bachelorstudien konzentrierten sich auf Kunst, Musik und Medien: Organisation und Kommunikation. Heute ist sie Studentin im vierten Semester des Internationalen Studiengangs Medienkulturarbeit und entwickelte mit ihrer Mitstudentin und Freundin Gauri das Projekt Liebe in Zeiten der Suprabürokratie. Das Kunstwerk basiert auf einer Kurzgeschichte von Xenia aus dem Jahr 2015, inspiriert durch die erste “Flüchtlingskrise” in Deutschland. Es handelt von den Problemen von Annika und Jakob, einem Ehepaar unterschiedlicher Herkunft, und spielt in einer dystopischen Welt, in der Roboter, Humanoide und Bürokratie herrschen.

Xenia’s bachelor studies were focused on art, Music and Media: Organization and Communication. Nowadays she is a fourth semester student at the International Media Cultural Work Program and developed along her classmate and friend Gauri the project Liebe in Zeiten der Suprabürokratie (Love in times of super bureaucracy). The artwork is based on a short story by Xenia  from 2015 inspired by the first “refugee crisis” in Germany. It deals with the problems of Annika and Jakob, a couple with different origins and takes place in a dystopian world where robots, humanoids and bureaucracy rule.

Gauri Pathak Indien // India

Gauri ist auch eine IMC-Studentin und ihr Bachelor-Studium konzentrierte sich auf Journalismus und Massenkommunikation. Ursprünglich dachten beide Künstlerinnen daran, eine Installation mit einer Hommage an “Trash Jesus” (2019) zu machen, als sie zum ersten Mal zusammenarbeiteten. “Aufgrund von COVID 19 haben wir jedoch – während wir uns auf zwei verschiedenen Kontinenten befanden – die Idee zu dem entwickelt, was das Publikum hier erleben wird”, erklärt Gauri über den Entstehungsprozess.

Gauri is also an IMC student and her bachelor studies were focused on Journalism and Mass Communication. Initially both artists were thinking of doing an installation with homage to “Trash Jesus” (2019), the first time they worked together. “However due to COVID 19, we developed the idea – while being on two different continents – into what the audience are going to experience here”, explains Gauri about the process of creation.

Studiengang // Study program: Leadership in the Creative Industries

Safaa Mahmoud Ägypten // Egypt

Safaa Mahmoud und Diego Arandia sind zwei Filmemacher:innen und Medienstudent:innen, die unter dem Konzept von @ShoesforBrains Fulldome-360°-Videos und VR-Projekte produzieren. Während des Jenaer Fulldome-Festivals 2019 wurden Safaa und Diego für ihre Arbeit “Not a nightmare” ausgezeichnet, und später im selben Jahr erhielt Safaa in Dieburg den ersten Preis für ihre 360°-Videoproduktion “I am not who you think I am” im Rahmen der IMC-Masterprogramm-Ausstellung “The Digital Self”.

Safaa Mahmoud and Diego Arandia are two filmmakers and media students who under the concept of @ShoesforBrains produce Fulldome 360° Videos and VR projects. During the Jena Fulldome festival in 2019, Safaa and Diego were recognized for their work “Not a nightmare”, and later that same year in Dieburg, Safaa got the first price for her 360° video production “I am not who you think I am “ in the frame of the IMC master program exhibition “The Digital Self“.

Diego Arandia Bolivien // Bolivia

Diego ist Masterstudent des LCI-Master-Programms an der Hochschule Darmstadt und arbeitete zusammen mit Safaa an dem 360°-Videoprojekt The Introvert Simulator. “Dieses Projekt ist von unserer eigenen Erfahrung inspiriert, wie es sich anfühlt, ein introvertierter Mensch in der Gesellschaft zu sein. Die Gefühle von Angst, Qual und Isolation sind die, die wir in unserem Projekt zu erfassen versuchen”, erklärt Diego.

Diego is a master student from the LCI master program at the University of Applied Sciences Darmstadt and worked along with Safaa on the 360° video project The Introvert Simulator. “This project is inspired in our own experience of how it feels to be an introverted person in society. The feelings of anxiety, anguish and isolation are the ones we tried to frame in our project”, explains Diego.